Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Inhalt:

Master-Modul D (Digitalisierung)

 

Modul D vermittelt Digitalkompetenzen im betriebswirtschaftlichen Kontext.

Digitalisierung ist Neugestalten von Abläufen in Unternehmen und Entdecken von Geschäftsmöglichkeiten mittels Technologien des 21. Jahrhunderts. 

Der Fokus reicht dabei von IT als Werkzeug zur Verbesserung  von organisatorischen Abläufen bis hin zur Nutzung von Big Data für die Erstellung neuer Geschäftsmodelle.

Neben grundlegenden theoretischen Konzepten wird auch Hands-On Wissen vermittelt.

In Modul D (Digitalisierung) erwerben Sie die hierfür notwendigen Kompetenzen aus erster Hand: von jenen, die Digitalisierung täglich machen.

 

Video zu Modul D

Rahmenbedingungen des Curriculums

  • Modul D entspricht einer SBWL.
  • Im Modul D kann die Masterarbeit geschrieben werden.
  • Das Modul D kann mit 2 SBWLs oder mit einer SBWL und dem Modul C kombiniert werden.
  • Im Rahmen der Wahlpflichtfächer kann aufgrund von Studienplanvorgaben leider nur D1 (Business Analytics and Data Science) oder D2 (Informationswissenschaft und Wirtschaftsinformatik) absolviert werden. Allerdings ist es möglich, Teile des zweiten Bereiches im Rahmen der freien Wahlfächer zu absolvieren.

 

Institutsleitung

Univ.-Prof. Dr.

Ulrich Pferschy

Telefon:+43 (0)316 380 - 3496

Institutssekretariat

Bereich Operations Research und Bereich Supply Chain Management

Karl Meister

Universitätsstraße 15/E3

Telefon:+43 (0)316 380 - 3490

Montag, Dienstag, Donnerstag und Freitag
9:00 bis 12:00
Mittwoch,11:15 bis 12:00 und 14:00 bis 16:00

Mittwoch, 22.6. nachmittags und Donnerstag, 23.6. bis 11:00h (wegen einer Fortbildung) geschlossen!

Institutssekretariat

Bereich Information Systems Wirtschaftssprachen

Sonja Schreckmair

Universitätsstraße 15/F3

Telefon:+43 (0)316 380 - 3560

Montag bis Freitag,
09:00 bis 12:00,
und Mittwoch
14:00 - 15:00

Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Zusatzinformationen:

Ende dieses Seitenbereichs.